Blumenkohl im Garten anbauen – Tipps für Hobby-Gärtner

03:32 emre ticret 0 Comments

blumenkohl-garten-anbauen

Werbung

Blumenkohl im Garten selber anbauen könnte eine Herausforderung sein. Diese Kohlsorte ist sehr anspruchsvoll und braucht das richtige Klima, richtige Wachstumsbedingungen, viel Beachtung und zusätzliche Pflege. Er wird auch häufig von Schädlingen und Krankheiten befallen. Blumenkohl erfreut sich großer Beliebtheit und kann kulinarisch vielfältig zum Einsatz kommen. Sein hohes Wassergehalt und gesunden Inhaltsstoffen wirken sich positiv auf Herz, Magen und Darm aus. Der Blumenkohl ist in der Regel weiß, aber auch Sorten mit grünen, orangen- und lilafarbenen Köpfen sind zu finden. Sie dienen aber eher einen dekorativen Zweck.

Blumenkohl im Garten anbauen – Standort und Pflanzung

Blumenkohl im Garten anbauen-aussaat-pflanzzeit-

Werbung

Was die Standort- und Bodenvoraussetzungen betrifft, ist Blumenkohl äußerst anspruchsvoll. Pflanzen Sie diese Kohlsorte an einen sonnigen bis halbschattigen Platz mit kalk- und nährstoffhaltigem, gut durchlässigem Boden. Es reagiert besonders negativ auf Wasser- und Nährstoffmangel.

Von März bis Juni werden die Samen des Sommerblumenkohls in Pflanzgefäßen ausgesät. Die Jungpflanzen entwickeln sich von 4 bis 6 Wochen und können die Töpfe ins Frühbeet umgebettet werden. Die kleinen Kohlpflanzen werden tief in den Boden gepflanzt und der Pflanzabstand sollte ungefähr 50 Zentimeter betragen. Späte Sorten werden unmittelbar im Beet ausgesät.

Blumenkohl im Garten anbauen – Pflege, Schädlinge und Krankheiten

Blumenkohl im Garten selber-anbauen-tipps

Werbung

Eine unbedingte Voraussetzung für ein gesundes Wachstum ist die regelmäßige Bewässerung. Boden sollte immer feucht gehalten werden. In der Wachstumsphase sind insbesondere auch mehrere Düngerabgaben empfehlenswert. Auch Unkraut sollte regelmäßig entfernt werden. Sobald die ersten Blumenkohlköpfe sichtbar und 5 Zentimeter im Durchmesser groß sind, können ein paar Blätter abgeknickt und als Schattenspender über die Kohlköpfe gelegt werden. So wird Blumenkohl vor zu starker Sonneneinwirkung geschützt und bleibt schön weiß.

Schädlinge und Krankheiten können ein Problem sein. Der Blumenkohl wird häufig von der Kohlfliege, den Erdflöhen, den Raupen des Kohlweißlings und der Kohlrüben-Blattwespen. Überwachen Sie regelmäßig den Zustand der Pflanzen und ergreifen Sie vorbeugende Maßnahmen, wenn irgendwelche Probleme auftreten.

Blumenkohl im Garten ernten

blumenkohl-garten-anbauen-weisse-kohlkoepfe

Bereits ab Juni kann Blumenkohl geerntet werden, wenn die Pflanzen zu Beginn des Jahres im Gewächshaus kultiviert wurden. Ansonsten hängt es von der Aussaat- und Pflanzzeit ab. Der perfekte Zeitpunkt für die Ernte ist, sobald der Kopf die gewünschte Größe erreicht hat, schön fest ist und sich noch nicht geöffnet hat. Trennen Sie die Kohlköpfe mit einem scharfen Messer vom Strunk ab. Sie sollten in ein Wasserbad gelegt werden, um eventuell vorhandene Tierchen wie Tausendfüßler und Raupen zu entfernen.

Blumenkohl im Garten -anbauen-weisser-kohlkopf-blatter

blumenkohl-gartenanbauen

Vertikale Gärten innen und außen – Große Zukunft für Wandbegrünung
Wie kompostieren? Stellen Sie selber Kompost für den Garten her!
Gärtnern im Herbst – den Garten für die Wintertagen vorbereiten
22 Ideen für dekorative Gemüsegärten – Genuss für Augen und Gaumen
Gewächshaus im Garten bauen und anlegen – was müssen Sie beachten
Hortensien im Garten – Tipps zum Pflanzen, Pflegen, Düngen, Schneiden
Rhododendren und Azaleen – Tipps zur richtigen Pflege
Blattsalat pflanzen – Sorten & Pflege der Kopfsalat-Alternative

0 yorum:

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *